Alarm-Übung am 25. und 26.09.

Am 25.09. wurde im Gebäude Loge und am 26.09. im Gebäude Lönsstraße der Ernstfall geprobt. Der Feuer-Alarm wurde ausgelöst und die im Gebäude befindlichen Personen mussten geordnet und zügig die Schule verlassen und sich an den vorgesehenen Plätzen einfinden.

Dieses Vorgehen wird jedes Schuljahr in der ersten Schulwoche mit den Schülerinnen und Schülern besprochen und der Fluchtwegeplan abgelaufen.

Hier ein Bericht aus der Kreiszeitung online vom 25.09.:  bitte anklicken!

AKTUELLES

Entlassungsfeier unserer Abschlussklassen

AKTUELLES Am Freitag, 21.06. wurden unsere Abschlussklassen im Rahmen einer Feierstunde in der Halle auf der Loge verabschiedet. Neben den Zehntklässlern wurden auch einige Schüler/innen der 9ten Klassen entlassen. Neben zahlreichen ...

Sponsorenlauf 2019

AKTUELLES Am 19.06. fand bei hochsommerlichen Temperaturen der diesjährige Sponsorenlauf statt. Diesmal erliefen die Schülerinnen und Schüler mithilfe der vorher von ihnen gesuchten Sponsoren Geld für das Tierheim in Verden. Natürlich ...

Aufführungen der Theater AG der OBS Visselhövede:

AKTUELLES Am vergangenen Wochenende (14./15.6.) fanden die ersten beiden Aufführungen der Theater-AG „Theater-Helden“ der OBS Visselhövede unter Leitung von Herrn Voß statt. Auf die Bühne am Standort „Auf der Loge“ kam ...

Ehrung Sammlung Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

AKTUELLES Am Dienstag, den 30. April 2019 wurden etwa 25 Schülerinnen und Schüler der OBS Visselhövede, die im Dezember 2018 bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge € 547,59 ...

Schnuppertag an der OBS

AKTUELLES Auch in diesem Jahr fand wieder der Schnuppertag für die zukünftigen Schüler/innen unserer Schule statt. In zahlreichen Projekten konnten die Grundschüler die Schule und das Fächerangebot kennenlernen. Hier finden Sie ...

Alarm-Übung am 25. und 26.09.

By

Am 25.09. wurde im Gebäude Loge und am 26.09. im Gebäude Lönsstraße der Ernstfall geprobt. Der Feuer-Alarm wurde ausgelöst und die im Gebäude befindlichen Personen mussten geordnet und zügig die Schule verlassen und sich an den vorgesehenen Plätzen einfinden.

Dieses Vorgehen wird jedes Schuljahr in der ersten Schulwoche mit den Schülerinnen und Schülern besprochen und der Fluchtwegeplan abgelaufen.

Hier ein Bericht aus der Kreiszeitung online vom 25.09.:  bitte anklicken!