ELTERNVERTRETUNG

Unsere Eltern bringen sich als Klassenelternräte, in Fachkonferenzen, in der Gesamtkonferenz, im Schulelternrat und seit
diesem Schuljahr auch im Schulvorstand ein.

Bei Problemen können sich Eltern an den Klassenelternrat oder den Schulelternrat wenden. Die Vorsitzende des Schulelternrates
ist zur Zeit Frau Michalske.

Die Klassenelternräte leiten Beschwerden und Anregungen der Klassenelternschaft an den zuständigen Klassenlehrer weiter und
bereiten die Elternabende vor. Sie sind die Mitglieder des Schulelternrates.

Im Schulelternrat werden Anliegen und Beschwerden aus den Klassenelternschaften beraten und Vorschläge für das Gelingen
des Schullebens vorbereitet und in die Gesamtkonferenz oder den Schulvorstand eingebracht.

Die Elternvertreter in den Fachkonferenzen beraten bei den für das jeweilige Fach bedeutsamen Schwerpunkten mit (Bestellungen,
Umsetzung der curricularen Vorgaben etc.).

In der Gesamtkonferenz beraten alle im Schulleben beteiligten Personen (Verwaltung, Lehrer, Eltern und Schüler) über wichtige
schulische Angelegenheiten (Schulveranstaltungen, Termine, Unterrichtsverteilung etc.). Sie kann Empfehlungen an den Schulvorstand
weitergeben.

Im Schulvorstand, der „Schulregierung“, werden alle wichtigen Fragen, die unsere Schule betreffen, erörtert und entschieden.
Dabei werden sie von den anderen Schulgremien unterstützt (Meinungsbilder).

Darüber hinaus engagieren sich unsere Eltern und Erziehungsberechtigten bei den immer wiederkehrenden Schulveranstaltungen
wie Sportfesten, Projektwochen, im Frankreich-Austausch und und und.

Die Vorsitzenden des Schulelternrats sind: Frau Michalske und Herr von Dreele