Schulausfall bei extremen Wetterverhältnissen

Auch wenn es draußen derzeit noch nicht nach Eis und Schneeglätte aussieht, kommt genau dies unerwartet und plötzlich. Und wie in jedem Jahr stellt sich die Frage, ob die Schule dann ausfällt oder nicht. Fällt der Unterricht bei extremen Wetterverhältnissen aus oder nicht?

 

Grundsätzlich gilt, der Landkreis ist für die Schülerbeförderung zuständig und trifft am frühen Morgen die Entscheidung, ob der Unterricht in der Schule stattfindet oder nicht. In der Regel wird dann ein Schulausfall über das Radio bekannt gegeben. Alternativ informiert der Landkreis auf seiner Homepage oder man nutzt den Link der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen unter www.vmz-niedersachsen.de, wo Schulausfälle in Niedersachsen aktuell angegeben sind. Der Link ist auch über die Homepage der Schule zu erreichen.

 

Im Allgemeinen können die Erziehungsberechtigten selbst entscheiden, ob der Schulweg in einer extremen Wettersituation für das Kind zu gefährlich ist. Um eine Gefährdung des Kindes zu vermeiden, können Erziehungsberechtigte ihr Kind zuhause behalten oder im Bedarfsfall auch früher aus dem Unterricht abholen. In jedem Fall aber ist die Schule über das Sekretariat über die Abwesenheit in Kenntnis zu setzen.

 

Auch wenn die Schule ausfällt, ist eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler am Vormittag gewährleistet. In der Regel findet man Informationen in IServ, auf der Homepage der Schule oder erfährt Näheres über das Sekretariat.

 

Nähere Informationen der Nds. Landesschulbehörde finden Sie hier!

 

Link der Behörde:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulorganisation/u-org/schulausfall-bei-extremen-wetterverhaeltnissen

 

Link zur VMZ:

https://www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall/

AKTUELLES

Auszeichnung für die OBS Visselhövede

AKTUELLES Auch in diesem Schuljahr fand trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie eine Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Leider konnten unsere Schülerinnen und Schüler nicht in Visselhövede herumgehen. Es ...

Schulbetrieb ab 11. Januar: Aktuelles

AKTUELLES Das Niedersächsische Kultusministerium hat über die neuen Regelungen für den Schulbetrieb ab 11. Januar informiert. Für unsere Schule relevant ist, dass bis auf die Abschlussklassen alle Klassenstufen (5 bis 8) ...

Weihnachtsferien 2020 / 2021: wie geht es danach weiter?

AKTUELLES Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, deren Erziehungsberechtigten sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Kollegium erholsame, ruhige Weihnachtsferien! Erster Schultag nach den Ferien: 11.01.2021 (Start mit der A-Gruppe!) Wie ...

Vorlesewettbewerb 2020

AKTUELLES Etwas Normalität in Corona-Zeiten an der Oberschule Visselhövede Visselhövede, Freitag, 11.12.20 In der weihnachtlich geschmückten Mensa lauschten die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs der Oberschule Visselhövede gespannt dreien ihrer ...

Vanessa Scheifler startet ihren Bundesfreiwilligendienst

AKTUELLES Seit dem 01.12. verstärkt Vanessa Scheifler unser Team. Sie unterstützt unsere Schule im Unterricht und in der Verwaltung im Rahmen des Bundesfreiwilligendiensts. Hier eine Kurzvorstellung, die sie uns zur Verfügung ...

Schulausfall bei extremen Wetterverhältnissen

By

Auch wenn es draußen derzeit noch nicht nach Eis und Schneeglätte aussieht, kommt genau dies unerwartet und plötzlich. Und wie in jedem Jahr stellt sich die Frage, ob die Schule dann ausfällt oder nicht. Fällt der Unterricht bei extremen Wetterverhältnissen aus oder nicht?

 

Grundsätzlich gilt, der Landkreis ist für die Schülerbeförderung zuständig und trifft am frühen Morgen die Entscheidung, ob der Unterricht in der Schule stattfindet oder nicht. In der Regel wird dann ein Schulausfall über das Radio bekannt gegeben. Alternativ informiert der Landkreis auf seiner Homepage oder man nutzt den Link der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen unter www.vmz-niedersachsen.de, wo Schulausfälle in Niedersachsen aktuell angegeben sind. Der Link ist auch über die Homepage der Schule zu erreichen.

 

Im Allgemeinen können die Erziehungsberechtigten selbst entscheiden, ob der Schulweg in einer extremen Wettersituation für das Kind zu gefährlich ist. Um eine Gefährdung des Kindes zu vermeiden, können Erziehungsberechtigte ihr Kind zuhause behalten oder im Bedarfsfall auch früher aus dem Unterricht abholen. In jedem Fall aber ist die Schule über das Sekretariat über die Abwesenheit in Kenntnis zu setzen.

 

Auch wenn die Schule ausfällt, ist eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler am Vormittag gewährleistet. In der Regel findet man Informationen in IServ, auf der Homepage der Schule oder erfährt Näheres über das Sekretariat.

 

Nähere Informationen der Nds. Landesschulbehörde finden Sie hier!

 

Link der Behörde:

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schulorganisation/u-org/schulausfall-bei-extremen-wetterverhaeltnissen

 

Link zur VMZ:

https://www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall/